JANUAR 2020

 

Ich bedanke mich bei allen, die mir in diesem wahrlich schweren letzten Jahr geholfen haben, es zu überstehen, mit Worten, Taten, Begegnungen, Hilfestellungen aller möglichen Art.

 

 

 

 Es war natürlich die Familie - auch die im 'Norden' - und es waren die engsten Freunde und Freundinnen, die mich aufgefangen haben; aber bedanken möchte ich mich auch bei der Redaktion der OÖN, die mir jegliche Zeit zur Trauer gelassen hatte - das gleiche gilt auch für die Herren Weber und Orthaber von der Redaktion 'Blick ins Land'.  Herrn Herberstein von der formidablen liechtenstein'schen Kunstzeitschrift 'arteria' sage ich auch Dank für lange und verständnisvolle Gespräche.

 

Der furchtbare Schmerz wird nie vorbei sein. Ich hoffe, er mildert sich etwas im Jahr 2020.

Ich wünsche daher allen Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern ein ERFOLGREICHES und GUTES NEUES Jahr!

 

Wie ich dich liebe? Laß mich zählen wie.

Ich liebe dich so tief, so hoch, so weit,

als meine Seele blindlings reicht, wenn sie

ihr Dasein abfühlt und die Ewigkeit.

Mit allem Lächeln, aller Tränennot

und allem Atem. Und wenn Gott es gibt,

will ich dich besser lieben nach dem Tod.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Zurück